Hoffest 2022

Es wird wieder gefeiert.
Unser Hoffest findet dieses Jahr am Freitag,12.08 und Samstag,13.08 statt.

Am Freitag spielt ab 20h die New Winestreet Jazzband

Rund um den Saxofonisten Erich Weber hat sich die beliebte Jazzformation in der Corona-Zwangspause neu formiert und tritt seit vergangenem Jahr unter dem Namen „New Winestreet Jazzband“ auf. Es wird bekanntes aber auch neu erarbeitetes Repertoire zu hören sein.
Die Sängerin Judith Hendos bereichert die Gruppe seit einigen Jahren mit ihrer an Ella Fitzgerald erinnernden Stimme. Neu hinzu kommen der Gitarrist Albertus Magoley sowie Johannes Schädlich am Kontrabass. Der Neustadter Mischa Becker bedient das Schlagzeug. Den Trompetenpart übernimmt Joachim Lösch. Uli Stephan spielt wie in den vergangenen dreißig Jahren die Posaune.

Am Samstag spielt ab 20h das Mark Selinger Duo

„Zwei junge Musiker aus dem Herzen der Weinstraße, die es sich zur Aufgabe gemacht haben,
Covermusik und eigene Songs in Symbiose zu bringen. Das sind Mark Selinger (Gitarre & Vocals)
und Lars Müller (Cajon & Rhythm) bekannt von der Band Testsieger. Evergreens, Hits der letzten
Jahre oder eingängige eigene Stücke: Hier findet sich für jeden Musikgeschmack das Richtige.
Sympathie und Spaß, vor und vor allem auf der Bühne, stehen bei den Beiden schon immer im
Mittelpunkt.“

Einlass an beiden Tagen ab 18h, der Eintritt ist frei, Speisen werden vor Ort vom Restaurant Hambacher Winzer angeboten.
Es gelten die aktuellen Coronaregeln.

Wir freuen uns auf viele Besucher!
Eure Familie Zeter

Jahrgangspräsentation 2022

Zum ersten Mal veranstalten die Weingüter Ludwig Döring, Johann Müller, Rudolph und Leonard Zeter am gleichen Termin Ihre Jahrgangspräsentation in den eigenen Räumen. Die weinaffinen Gäste können an zwei Tagen den neuen Jahrgang verkosten. Ob in der Hambacher Schloßstraße und Andergasse oder in Diedesfeld Im Döppelter – überall geht der Blick zum Hambacher Schloss und die Weine im Glas sind gewachsen auf der Großlage Hambacher Schloßberg. In kurzer Zeit kann man zu Fuß durch die Weinberge von Winzer zu Winzer „hoppen“ und dabei den Blick in die Rheinebene schweifen lassen.

Riesling, Burgunder, Sauvignon blanc, Traminer und viele mehr – es gibt allerhand zu verkosten und die Gelegenheit den Winzer über seine Produkte auszufragen. Die Herausforderungen im letzten Jahr waren auch beim Wein groß. Viel Niederschlag und eher gemäßigte Temperaturen haben Weinberg und Winzer einiges abverlangt. Das Ergebnis darf nun in unkomplizierter Atmosphäre probiert werden. Die Winzer freuen sich auf Ihr Kommen – die Jahrgangsverkostung ist kostenlos.